Filmclub      Kelkheim      Wir lieben Filmen

                 

        

 

 

     "Rund um die Welt"

Reisefilme im Kulturbahnhof Münster

(Zeilsheimer Str. 8a)

    *********************************

Freitag, 28. Februar 2020, 20:00 Uhr

Amsterdam,

Blumen in Holland, Texel

von Klaus Walter

 

AMSTERDAM     Die Stadt der Grachten

Amsterdam ist eine vielseitige, multikulturelle und lebendige Stadt. Sie ist für das weit verzweigten Grachtensystem und den schmalen Häusern mit ihren Giebelfassaden bekannt.  Mit einer Bootsfahrt durch die vielen Grachten lernt man die Stadt am besten kennen. Der "Dam" mit dem Nationalmonument, dem Königspalast und der Neuen Kirche ist der zentrale Hauptplatz. Die vielen Museen, wie das Reichsmuseum, das Van Gogh Museum, das Diamantenmuseum und das Marinemuseum beherbergen faszinierende  Exponate. Etwas Besonderes sind das Haus mit der versteckten Kirche und das Anne Frank Haus. Der Hafen ist der zweitgrößte der Niederlande und der größte Umschlagplatz von Kakaobohnen in der Welt. Etwas außerhalb von Amsterdam liegt die Zaanse Schans mit ihren Windmühlen und alten Handwerksbetrieben. Sie sollen  einen Eindruck vom Leben in Holland im 17. und 18. Jahrhundert vermitteln.

 

Blumen in Holland

Tulpen sind unzertrennlich mit Holland verknüpft. Wir besuchen das größte Anbaugebiet, den Bollenstreeck zwischen Harlem und Den Haag, und sehen die riesigen Blumenfelder, die vor allem der Blumenzwiebelzucht dienen. 

In Aaalsmeer ist die größte Blumenbörse der Welt. Hier werden täglich im Schnitt 3 Mio Topfplanzen und 21 Mio Schnittblumen umgeschlagen. Die Versteigerung erfolgt im Sekundentakt. In riesigen Hallen schwirren kleine Eletrowagen, umher um die Blumen für die Händler zu portionieren. Um 11 Uhr ist dann der ganze Zauber vorbei.

 

TEXEL     Vogelinsel in Westfriesland

Texel ist die größte und westlichste der westfriesischen Inseln. Die über 30 km langen Sandstrände laden zum wandern und im Sommer zum Baden ein. Das Ecomare vermittelt einen Eindruck über das Leben in der Nordsee und ist eine Auffangstation für verletzte Meerestiere. Mit einem großen Kutter geht es auf Krabbenfang. Neben dem Tourismus wird die Insel von der Schafszucht geprägt. Auf einem Bauernhof können wir Lämmer streicheln. Auf dem Eisbauernhof Labora, gibt es gutes Eis und wir sehen wie die Kühe automatisch gemolken werden. Um die Insel und die Dörfer mit ihren Kirchen zu schützen wird der Küstenschutz dauernd ausgebaut. Wegen der vielen Vögel, es wurden ca. 400 verschieden Arten gezählt, ist die Insel besonders bei den Vogelbeobachtern beliebt..


Copyright (c) 2020 afak. Alle Rechte vorbehalten.